Visuelles Tagebuch

Stundenverlauf Visuelles Tagebuch

KIDS KUNST IN DIE SCHULE 

Im Schuljahr 2011-12 tourte eine Wanderausstellung aus Beständen der Artothek des Bundes durch Tiroler Schulen, um den SchülerInnen die aktive Begegnung mit zeitgenössischer Kunst zu ermöglichen. Im November startete die Tour an der NMS Vils.
Gezeigt wurden zehn Arbeiten zum Thema „ An der Schwelle“.

Nach dem Besuch der Ausstellung befassten sich die SchülerInnen im Kunstunterricht und in fächerübergreifenden Projekten mit dem Thema „ An der Schwelle“.
Entstanden sind eindrucksvolle Arbeiten, die im Rahmen einer Kunstausstelllung am 26.03.März 2012 in der Bücherei von den SchülernInnen präsentiert wurden.

Die SchülerInnen der Klasse 3a griff die Idee von Christian Streng auf, das Medium Fotografie dafür zu verwenden, ein visuelles Tagebuch entstehen zu lassen.

Eine Momentaufnahme hält den Augenblick fest und dokumentiert die Vergänglichkeit. Sie kann auch als Schwelle zur Vergangenheit oder Zukunft gesehen werden.

Sie stellten eine Fotoserie her. Sie fotografierten eine Person oder einen Gegenstand zu unterschiedlichen Zeitpunkten.

Die Fotografien wurden zu einem Gesamtbild auf ein Plakat geklebt. Zum Schluss ergänzten die SchülerInnen die Fotos mit Schriftbotschaften, beziehungsweise übermalten die Bilder, um momentane Befindlichkeiten und Gedanken zu verdeutlichen.

Öffnet externen Link in neuem FensterLink: Präsentation Schülerarbeiten