Vogelscheuchen im Stil von Paul Flora

Stundenbild Vogelscheuchen nach Paul Flora

 

LEHRPLANBEZUG:          Lernfeld:  Linie – Kunstwerkbetrachtung

KOMPETENZEN:

·       Schüler lernen den Maler Paul Flora als einen der bedeutendsten Grafiker kennen.

·       Schüler sollen Bilder anhand der Zeichentechnik dem Künstler Paul Flora zuordnen lernen.

·       Schüler studieren am Werk von Paul Flora die unterschiedlichen Schraffurtechniken.

·       Schüler gestalten ein Bild und wenden die Kreuzschraffur für ihre Arbeit an.

 

STUNDENVERLAUF

·       Schüler recherchieren im Internet und betrachten Arbeiten von Paul Flora. Öffnet externen Link in neuem FensterLINK: Paul Flora

·       Schüler ordnen  Themen dem Künstler zu: (Raben- Masken in Venedig – Baumlandschaften  usw.)

·       Schüler lernen verschiedene Schraffurtechniken kennen:

·       Parallelschraffur bezeichnet man Linien, die nur in einer Richtung und parallel zu einander angeordnet sind.

·       Tonwerte lassen sich mit der Parallelschraffur durch den Strichabstand oder auch die Strichbreite erzielen.

·       Meist werden mehrere Parallelschraffuren kreuzweise übereinander gelegt zu der sogenannten Kreuzschraffur. In dem man die Strichrichtung verändert, kann man mit diesem Verfahren schnell dunkle Passagen schraffieren.

·       Verrundete Kreuzschraffur zur Darstellung von runden Körpern.

·       In der Grafik verwendet man häufig die Schnellschraffur, die man auch als 45°-Schraffur bezeichnet. Die Schnellschraffur wirkt durch ihren lockeren Charakter und die gleichbleibende Strichrichtung.

·       Je nach dem was man zeichnen will, kann man mit den unterschiedlichen Schraffiertechniken auch unterschiedliche Ergebnisse erzielen. Zum Beispiel kann man mit der Linienrichtung eine bestimmte Struktur darstellen oder zumindest andeuten. Oder man passte die Form und Richtung der Schraffurlinien beim Zeichnen der Form des Zeichenobjekts an.

 

 

  • Schüler üben die unterschiedlichen Techniken auf einem Probeblatt mit schwarzem Faserstift oder Fineliner.
  • Dann zeichnen sie dünn mit Bleistift die Umrisse der Vogelscheuche und deuten im Hintergrund die Motive ( Baum- Haus ... ) an. 
  • Nun wird mit dem schwarzen Stift gearbeitet. 
  • Die Umrisslinien entstehen durch Aneinanderreihen von kurzen Linienstrichen.
  • Durch Verdichten wird Räumlichkeit geschaffen.