Seilbahnkübel bemalen

Seilbahnkübel

 

Lehrplanbereich: Umweltgestaltung

Kompetenzen:

 

  • Entwürfe anfertigen und sich einem Wettbewerb stellen.
  • Vorgegebenes Thema umsetzen.
  • Köpfe auf wesentliche Grundformen reduzieren.
  • Köpfe plakativ gestalten.
  • Farben aus den Grundfarben mischen.
  • Farbe an sich Kontrast einsetzen.
  • Erkennen, dass Kunst beiträgt, den Lebensraum zu gestalten.

 

Im Rahmen der Aktionswoche - "Vils erkunden - Vils gestalten - Vils erleben" -  bemalten 10 Schüler einen Kübel der Materialseilbahn der Firma Schretter & Cie. Im Vorfeld wurden in den BE - Stunden Entwürfe angefertigt. Der "Steinbeißer" von Huter Simon überzeugte die Jury und er wurde als Motiv für die Kübelgestaltung auserkoren.

Die Künstler 

Klasse 1a: Vivian Gschnitzer, Isabella Hengg, Niklas Huter

KLasse 2a: Sophie Lochbihler , Sina Rieger , Ramon Vorich, Simon Huter

Klasse 3a: Birk Julia , Julian Moser, Nimrod Marosvari

 

PROJEKT ABLAUF

 

 1. Entwürfe zeichnen

Bilder von bunten Köpfen werden betrachtet und analysiert. Die Köpfe sollen von der Seite gezeichnet werden. Der Mund ist geöffnet und zeigt die  kräftigen Zähne des Steinbeißers. 

Jeder entwirft mehrere Köpfe. Die Besten dienen als Vorlage.

2. Entwürfe übertragen

Mit weißer Kreide zeichnen die SchülerInnnen die Umrisse der Köpfe auf den Kübel. Die Arbeit wird dadurch erschwert, dass die Köpfe auf den Kopf gestellt werden müssen.

3. Ausmalen

Die Köpfe werden mit wasserlöslichen Acryllacken ausgemalt. Dabei muss der "Farbe an sich Kontrast" angewendet werden.  Zum Schluss werden die Umrisslinien mit schwarzer Farbe nachgezogen, um den Kontrast zu verstärken.

 

Seilbahnkübel