Bikeline

Sieger Bikeline

BIKEline – gemeinsam mit dem Rad zur Schule

Achtung Staugefahr! Das stand auf einem Plakat im Eingangsbereich der NMS von Anfang Mai bis 13. Juni 2014 zu lesen! Aber nicht, weil viele Autos den Bereich vor dem Schulgebäude verstopften, bestand Staugefahr, sondern weil die Schülerinnen und Schüler vermehrt mit ihren Fahrrädern zur Schule kamen.
52 Schüler nahmen nämlich am österreichischen Fahrradwettbewerb „BIKEline 2014“ teil und radelten unter dem Motto „ We bike the world“ auf einer virtuellen Radtour rund um die Welt. Die mit dem Fahrrad zurückgelegten Schulwege wurden mittels Helmchip elektronisch erfasst und als virtuelle Weltreise, bei der man auch viel Informatives über die durchradelten Länder erfahren konnte, dargestellt. An vielen Orten der Reise gab es dank regionaler und überregionaler Sponsoren tolle Überraschungspreise zu gewinnen, die die Radler noch zusätzlich motivierten, sich zu bewegen und gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. So radelten die Vilser Schülerinnen und Schüler insgesamt 591 Mal mit dem Fahrrad zur Schule und legten dabei 2242,51 km und 33.816 Höhenmeter zurück.

Mit einer Preisverteilung in der Schule, bei der auch Bürgermeister Keller und Gemeinderat Gebhard Lorenz, der die Aktion angeregt und tatkräftig unterstütz hat, anwesend waren, endete die „BIKEline 2014“.
In drei Kategorien wurden „Bikebird“- Trophäen vergeben:
Zur „Bikekaiserin“ und zum „Bikekaiser“ wurden Larissa Olsacher und Sangeet Schmitz gekrönt. Sie waren jene Teilnehmer, die in diesem Zeitraum die meisten Radkilometer zurückgelegt haben. „Bergkönigin“ Daniela Höller und „Bergkönig“ Marcel Wachter haben die meisten Höhenmeter erklommen und Laura Melekusch und Noah Schedle trotzten Wind und Wetter und wurden für die meisten Fahrten überhaupt zur „Wetterfürstin“ und zum „Wetterfürst“ ernannt. Die fleißigsten Weltumradler sind auf der „Street of Fame“ an der Sportanschlagtafel der Schule verewigt.
Wer mehr über diesen Wettbewerb wissen möchte, kann das unter
www.bikebird.at tun. Alle Teilnehmer und Organisatoren sind einhellig der Meinung, dass die „BIKELINE 2014“ eine tolle und gelungene Aktion war und wollen im nächsten Jahr wieder mitmachen, wenn es heißt – „BIKEline 2015“- gemeinsam mit dem Rad zur Schule.
Ein Dank an die Gemeindeführung von Vils für die finanzielle Unterstützung, an die Gemeinden Pinswang und Musau, , an alle Sponsoren, die Sachpreise zur Verfügung gestellt haben und an Gebhard Lorenz! DANKE

Bikeline - Teilnehmer