20. Dezember

Das kleine Schwein Fridolin ging die Straße auf und ab. „Da“, sagte es, „eine Hütte.“ Das Schwein lief so schnell es konnte hin und warf einen Blick hinein. Es sah einen Ochs und einen Esel hinter einer Krippe stehen. Davor standen Maria und Josef. Fridolin betrat die Hütte und lief zum Ochs. „Lieber Ochse, können Sie mir sagen, was hier los ist?“, fragte er. Der Ochse aber sagte nur mit tiefer Stimme: „Sei still!“ Fridolin machte drei Schritte hinüber und fragte den Esel: „Lieber Esel, können Sie mir sagen, was hier los ist?“ Der Esel war freundlicher als der Ochse: „Pst und schau auf die Krippe!“ Das kleine Schweinchen war sehr neugierig und hüpfte vor lauter Aufregung zur Krippe. Fridolin schaute hinein und grunzte fürchterlich laut. Alle waren sehr erschrocken außer der Ochse und der Esel, die standen nur still da. Eine aufgeschreckte Spinne krabbelte aus der Krippe. Fridolin bekam Angst und lief schnell davon. Daher kommt das Schweinchen in der Weihnachtsgeschichte nicht vor.

 

Vivian Gschnitzer