Leseolympiade

Sieger Leseolympiade

„Horch zua“ – Leseolympiade der NMS Vils

„Horch zua“, eine Leseinitiative, die auch die NMS Vils aufgreift, kommt bei den Schülerinnen und Schülern auch heuer wieder gut an. Heuer stellen sich alle Mädchen und Buben der Mittelschule einem Lautlesebewerb zur Vorentscheidung. Die drei besten Vorleserinnen und Vorleser jeder Klasse zeigen ihr Können bei einer Leseolympiade in einem unterhaltsamen „Dreikampf“ vor der versammelten Schule, vielen Lehrern und einer strengen Jury. Professionell meistern die jungen Leute diese Situation, und alle beweisen vor so vielen Zuhörern starke Nerven. Man weiß ja, wie das ist, wenn man vor vielen Leuten etwas vorlesen soll…

Um ein gerechtes Urteil bemühten sich neben den Deutschlehrern auch Cilli Ledl, die Leiterin der öffentlichen Bücherei Vils, die die Schule immer sehr unterstützt, und Frau Lorenz Ulli von der Tyrolia Reutte, der wir besonders für die Spende der Buchpreise danken.

 

Aus dem Kreis der 5 Burschen und 7 Mädchen können schließlich die Plätze eins bis drei (es gibt zwei dritte Plätze mit Punktegleichstand) von folgenden 4 Mädchen erreicht werden: Anna-Maria Tangl (3. Klasse), Anna-Lena Hengg (2. Klasse), Lintner Lisa-Marie (3.Klasse) und Christina Megele (2.Klasse).

Herzliche Gratulation, ihr könntet alle einmal Fernsehsprecherinnen werden!

Die Leseolympiade war wirklich ein tolles Lesefest für alle!

Leseolympiade